100 Jahre Wahlrecht für Frauen

Wir schreiben das Jahr 1918. Am 12.11.1918 stellt der Rat der Volksbeauftragten sein Regierungsprogramm vor. Enthalten ist die Proklamation einer großen Wahlrechtsreform, die auch das Wahlrecht für Frauen vorsieht. Schon zum 30.11.1918 verankert der Rat das aktive und passive Wahlrecht für alle Bürgerinnen und Bürger im Reichswahlgesetz. Bei der Wahl der verfassungsgebenden Nationalversammlung am 19.01.1919 kandidieren 300 Frauen, von denen 37 in die Nationalversammlung gewählt werden. Die Wahlbeteiligung der wahlberechtigten Frauen beträgt 80 Prozent!

Wir schreiben das Jahr 2018 – und wir feiern 100 Jahre Wahlrecht für Frauen!

Zum Anlass bin ich am 12.11.2018 bei den Sisters of Comedy in Karlsruhe zu Gast. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.sisters-of-comedy-nachgelacht.de.

Und jetzt sind Sie dran: Zeigen Sie Flagge!

Ich bin Teil der Ulmer Gruppe »100 Jahre Wahlrecht für Frauen in Deutschland«. Unser Ziel ist es, mit leuchtend bunten Fahnen auf das Jubiläum des Frauenwahlrechts aufmerksam zu machen. Aus diesem Grund haben verschiedene Ulmer Künstler*innen und Grafiker*innen (auch ich!) ehrenamtlich zum Thema »100 Jahre Wahlrecht für Frauen« die folgenden acht Entwürfe gestaltet (klicken Sie auf ein Bild für eine vergrößerte Darstellung):

Nicola Schindler

Nicola Schindler

Lioba Geggerle

Lioba Geggerle

Lahaye Tiedemann

Lahaye Tiedemann

Janina Schmid

Janina Schmid

Heinz-Peter Lahaye

Heinz-Peter Lahaye

Heike Sauer alias Marlies Blume

Heike Sauer
alias Marlies Blume

Gabriela Nasfeter

Gabriela Nasfeter

Andrea Tiebel-Quast

Andrea Tiebel-Quast

Machen Sie mit!

  • Erwerben Sie eine (oder gern auch mehrere) der Fahnen!
  • Hängen Sie die Fahnen am 12.11.2018 auf – am besten aus dem Fenster, damit alle sie sehen können!
  • Unterstützen Sie das Projekt mit einer Spende oder Patenschaft!
  • Und vor allem: Erzählen Sie den Menschen in Ihrem Umfeld davon!

Infos zu Größe und Kauf

Das Format 0,80 m x 1,60 m gibt es zum Selbstkostenpreis von 12 Euro pro Stück. Wenn Sie Fahnen bestellen möchten (zzgl. Versandkosten), schreiben Sie eine Mail an Daniela Kluthe-Neis (d.kluthe-neis@web.de) und geben Sie den Künstler*innennamen des gewünschten Motivs an. Gerne werden Sammelbestellungen von Organisationen entgegen genommen.

Um die im Stadtbild präsenten öffentlichen bzw. institutionellen Fahnenmasten beflaggen zu können, werden zudem Exemplare in den größeren Formaten 1,50 m x 5,00 m (95 Euro pro Stück) und 2,40 m x 7,00 m (140 Euro pro Stück) gedruckt. Auch diese Größen können Sie erwerben, allerdings muss Ihre Bestellung bis 28.09. bei Frau Kluthe-Neis eingegangen sein!

Infos zu Spende und Patenschaft

Für die großen Fahnen in Ulm und Umgebung werden noch Pat*innen gesucht (24 x 95 Euro, 8 x 140 Euro). Als Pate bzw. Patin wird Ihnen Ihre Fahne nach Ende der Aktion (ca. Ende Januar) übergeben. Außerdem ist jede Spende zur Unterstützung der Aktion willkommen. Nähere Informationen erhalten Sie ebenfalls bei Daniela Kluthe-Neis (d.kluthe-neis@web.de).

Hier geht es zur Facebook-Seite der Aktion »100 Jahre Wahlrecht für Frauen«

Ich zeige auf jeden Fall Flagge und freue mich auf einen bunt beflaggten 12. November in Ulm und um Ulm und überall!

Frauenbewegte Grüße
Ihre Marlies Blume